Imtech ICT Austria

Anbieter von Logistiksoftware-Systemen, www.imtech.com

Für den österreichischen IT-Spezialisten Imtech ICT Austria hat die weitgehend automatisierte Umstellung auf eine moderne .NET-Umgebung den Grundstein zur Modernisierung seiner Logistik-Software LBASE gelegt. Das aktuelle Release überzeugt mit einem neuen, anwenderfreundlichen Look&Feel der Benutzeroberfläche und einem zentralen Management-Portal, das sich aus jedem Web-Browser heraus nutzen lässt. Bis zum Jahresende soll die portierte Version den europaweit 6.500 Nutzern von LBASE zur Verfügung gestellt werden.

Mit dem Umstieg von der Entwicklungsumgebung Gupta Team Developer auf Microsoft .NET legt Imtech technisch den Grundstein für die künftige Verfügbarkeit der Logistik-Software. Die neue Version 6 der Transport- und Logistik-Managementlösung LBASE überzeugte bei ihrer Vorstellung auf der Transport Logistic Messe im Juni in München durch das neue Design, für das Usability-Experten der ETH Zürich verantwortlich zeichnen. Aber auch unter der Haube bietet die Software große Neuerungen, die für mehr Stabilität und Transparenz der Geschäftsprozesse sorgt.

„Damit ist LBASE 6 eine zukunftssichere Plattform mit noch mehr Nutzen für die Anwender und einer fantastischen Usability“, freut sich Entwicklungsleiter Robert Schaeffer, der sich nach einem erfolgreichen Proof-of-Concept Ende 2011 für die Zusammenarbeit mit fecher entschieden hatte. „Ohne die automatisierte Migration auf .NET wären wir längst noch nicht so weit. Dabei lag der Aufwand kaum höher als für den Wechsel von einer Team-Developer-Version zur nächsten.“

Ohne die automatisierte Migration auf .NET wären wir längst noch nicht so weit. Dabei lag der Aufwand kaum höher als für den Wechsel von einer Team-Developer-Version zur nächsten.

Robert Schaeffer , Entwicklungsleiter
Imtech ICT Austria