Aktuelles zur Anwendungsmodernisierung| fecher
Aktuelles
fecher im Fokus

fecher im Fokus: aktuelle Informationen

Hier finden Sie eine Liste mit aktuellen Informationen rund um fecher Weitere Details erhalten Sie mit einem Klick auf die jeweilige News. Viel Spaß beim Lesen!

Die Zukunft von PPJ Framework & PPJ Web: Webcast-Aufzeichnungen jetzt verfügbar

Seit nunmehr 20 Jahren entwickelt sich das PPJ Framework – die bewährte Unterstützungsbibliothek, die von portierten Anwendungen auf .NET verwendet wird – stetig weiter. Auch für die nächsten Jahre gibt es konkrete Pläne, die in einer neuen Roadmap zusammengefasst wurden. In Webcasts am 15 und 16. Dezember präsentierten fecher und die Ice Tea Group gemeinsam die Meilensteine des PPJ Frameworks und der "großen Schwester" PPJ Web.

Mehr erfahren

Story: fecher bringt Branchenlösung für Versicherungsmakler von VB6 auf .NET

Der führende Anbieter im Bereich Bestandsverwaltungssoftware und digitale Geschäftsabwicklung, die Wiener Together CCA, versteht sich als Innovationstreiber der österreichischen Versicherungswelt. Doch dazu wollte die Branchenlösung CCA9 für Versicherungsmakler, die mit VB6 entwickelt wurde, nicht mehr so recht passen. In einem toolgestützten Anwendungsmodernisierungsprojekt von fecher ist der Umstieg auf .NET gelungen.

Mehr erfahren

Advanced Developers Conference 2021 – mit fecher-Session zum Thema Web-enabling

Vom 29. November bis zum 01. Dezember 2021 findet die Advanced Developers Conference, eine der vermutlich ältesten Microsoft Entwicklerkonferenzen mit mehr als 500 Teilnehmern, statt. Eine der 45-minütigen Deep Dive Sessions wird von Jens Eidinger, Senior Consultant und .NET-Entwickler bei fecher, gehalten. Er stellt mögliche Ansätze für ein Web-enabling vor und demonstriert mithilfe des Frameworks Wisej, wie aus einer Windows Forms-Anwendung eine Single-Page-Application wird.

Mehr erfahren

„Paradigmenwechsel (fast) auf Knopfdruck“ – Artikel im Windows Developer

In der Ausgabe 11.21 des IT-Fachmagazins Windows Developer ist ein Artikel zum toolbasierten Web-Enabling für WinForms-Anwendungen erschienen. Der Autor Jens Eidinger, .NET-Entwickler und Senior Consultant bei fecher, zeigt anhand eines Beispielprojektes, wie mit Wisej aus einer vorhandenen WinForms-Anwendung eine Webanwendung wird.

Mehr erfahren

BASTA! HYBRID 2021 im September – fecher ist als Main Sponsor wieder mit dabei

Vom 20.-24. September 2021 findet die BASTA! Hybrid-Edition statt. Die Konferenz ist Treffpunkt für Microsoft-, Cloud- und Web-Entwickler und bietet jedes Jahr im Februar und September zahlreiche hands-on Workshops, Sessions und Keynotes rund um .NET, Windows & Web Development. fecher ist in diesem Herbst als Main Sponsor vertreten. Am 21. September stellt Jens Eidinger, Senior Consultant bei fecher, das Web-enabling von typischen Desktopanwendungen vor.

Mehr erfahren

Story: "in-house" porting by fecher future-proofs 25-year-old Gupta solutions

Im Interview mit fecher berichten CEO Michael Riesner und Software Developer Simon Voggeneder von der Lang Finanzsoftware GmbH, wie sie mit einem kooperativen „in-house“-Porting-Projekt ihre Anwendung von Gupta Team Developer auf .NET umstellen und damit fit für die kommenden Jahrzehnte machen konnten.

Mehr erfahren

Neu: Access-Migration – fechers neuer Service für moderne Anwendungen

In den 90er Jahren wurde Microsoft Access häufiger genutzt, um datenbankbasierte Anwendungen zu erstellen. Doch heute wird, in Unternehmen ebenso wie in Softwarehäusern, Access nicht mehr als die beste Wahl dafür betrachtet. Die Access-Migration von fecher schafft eine funktional identische Anwendung auf Basis des zukunftssicheren .NET-Frameworks, mit der Anwendungslogik in C#, und ist als echte Browser-App flexibel auf allen Geräten nutzbar.

Mehr erfahren

Von VB6 direkt zur Browser-App – Artikel von Andreas Glomm im Windows Developer

In der Ausgabe 1.2021 des IT-Fachmagazins Windows Developer zeigt Andreas Glomm, Head of Application Modernization bei fecher, fechers werkzeugbasierten Ansatz zur Anwendungsmodernisierung.

Mehr erfahren

Story: Von VB6 auf .NET portierte Hausverwaltungssoftware bringt Motivationsschub

Mit Fug und Recht kann sich die DOMUS Software AG als Pionier bei Hausverwaltungssoftware in Deutschland betrachten. Was 1974 noch auf Olivetti-Großrechnern begann, läuft heute längst auf Microsoft, unter .NET und in der Azure-Cloud. Nur DOMUS4000, die ERP-Lösung für professionelle Immobilienverwalter mit mehr als 1.500 Vertragskunden, basierte noch auf Visual Basic (VB6). Für den Technologiewechsel auf .NET sorgte ein Anwendungsmodernisierungsprojekt von fecher. Das Resultat: Eine moderne, Cloud-fähige Software mit neuer zeitgemäßer Benutzeroberfläche. Die Kunden sind begeistert und das Entwicklungsteam hat frische Motivation geschöpft.

Mehr erfahren

Story: Ein Migrationsprojekt, das Murphys Gesetz auf die Probe stellt

Alles hinter dem „Kaufen“-Button: Darum kümmert sich Maginus mit Sitz in Manchester, England, für seine Kunden. Die Firma ist seit Ende der 1990er Jahre führend im E-Commerce; auf der breit gefächerten Referenzliste findet sich eine ganze Reihe von Branchen und Geschäftsmodellen. Das Order Management System von Maginus (OMS) wird von vielen Abteilungen in Unternehmen genutzt – von Lageristen, Mitarbeitern der Einkaufsabteilung, dem Call-Center, das telefonisch Bestellungen entgegennimmt und dem Finanzwesen, das Auswertungen damit erstellt. Das von fecher durchgeführte Modernisierungsprojekt musste zunächst einige unerwartete Herausforderungen bewältigen, bevor die komplexe Unternehmenssoftware schließlich erfolgreich von Visual Basic 6 (VB6) auf C# und das .NET-Framework migriert werden konnte.

Mehr erfahren

Story: fecher modernisiert ERP-Lösung für Kommunalverwaltung

Der US-Softwarehersteller Harris Local Government hat mithilfe des toolgestützten Migrationsservices von fecher seine aus 16 Anwendungen bestehende ERP-Lösung modernisiert. Die ursprünglich in Visual Basic 6 geschriebene Software wird von Kommunen, Landkreisen sowie von den Wasser- und Abwasserbetrieben in den gesamten Vereinigten Staaten eingesetzt.

Mehr erfahren

Wisej Case Study: Modernisierung der fecher-eigenen Recruiting-Software

Bereits seit 20 Jahren zählt fechers Recruiting-Lösung hunter zu den führenden in Europa. Für die ehemalige WinForms-Desktop-Anwendung sind im Laufe der Zeit verschiedene Varianten entstanden, die unter anderem den Einsatz auf Mobilgeräten und in der Cloud ermöglichten. In einem Web Enabling Projekt sorgte fecher kürzlich dafür, dass die Software hunter nun einheitlich und plattformunabhängig als Browser-App nutzbar ist. Die Modernisierung der komplexen Benutzeroberfläche für das Web wurde mit Wisej umgesetzt.

Mehr erfahren

Neu: Einstiegskurs für die Webentwicklung mit Wisej

Mit Wisej, dem Rapid Web Development Framework, lassen sich nicht nur Desktop-Anwendungen im Rahmen eines Web-Enabling-Projektes in Browser-Apps umwandeln. Auch für sich genommen eignet es sich ausgezeichnet zur Entwicklung komplexer Webanwendungen in Visual Studio. Unser neues quickSTART-Angebot richtet sich an erfahrene .NET-Entwickler, die ihre ersten eigenen Anwendungen mit Wisej schreiben wollen. Innerhalb eines intensiven Schulungstages lernen sie anhand von Beispielen, was sie dafür wissen müssen.

Mehr erfahren

Neues Büro in Paderborn: fecher vergrößert Standort Nord-West

Der Technologiepark Paderborn ist Standort vieler High-Tech-Unternehmen. So ist seit 20 Jahren auch die fecher-Niederlassung Nord-West dort angesiedelt. Das starke Wachstum des dort untergebrachten Teams des Geschäftsbereichs Anwendungsmodernisierung hat jetzt einen Umzug innerhalb des Technologieparks erforderlich gemacht.

Mehr erfahren

VB6-Migration: fecher verwandelt geschäftskritische Software in Browser-App

Vom Staubabscheider für die Zementindustrie über Wärmetauscher in Kraftwerken bis zu Tanks für flüssige Schokolade – die Produkte, die Goodhart Sons im Kundenauftrag fertigt, sind in keinem Katalog zu finden. Was 1935 als bescheidener Zwei-Mann-Laden in Lancaster im US-Bundesstaat Pennsylvania begann, hat sich zu einem international renommierten Stahlbauunternehmen entwickelt. Die 120 Mitarbeiter von Goodhart Sons arbeiten an Projekten in allen Teilen der USA, Kanadas, Europas, Mexikos und Südamerikas. Nach einem kombinierten VB6-Migrations- und Web-Enabling-Projekt von fecher können sie ihre geschäftskritische hauseigene ERP-Software überall nutzen – als moderne Browser-App.

Mehr erfahren