Aktuelles: Sponsoring | fecher

Sponsoring

Gebührender Auftakt für den Sport: Leigh Steinberg’s Super Bowl Party

An dieses Sportevent kommt höchstens das Finale der Fußball­weltmeisterschaft heran: Der Super Bowl, das Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga National Football League (NFL), ist eines der größten Einzelsportereignisse der Welt und erreicht in den Vereinigten Staaten regelmäßig die höchsten Fernseh-Einschaltquoten des Jahres. Allerdings geht es dabei nicht nur um den Sport: Gerade auch die diversen Festivitäten am gesamten Super-Bowl-Wochenende stoßen – dank großer Prominentenbeteiligung – auf reges öffentliches Interesse.

Einen der Höhepunkte des diesjährigen Super-Bowl-Wochenendes in Houston bildete die Leigh Steinberg Super Bowl Party am 4. Februar, für die fecher ein Event-Sponsoring übernommen hatte. Zu diesem „Urgestein aller Super Bowl Parties“ bringt Sportmanager Leigh Steinberg jedes Jahr die Prominenz aus Sport, Unterhaltung, Politik, Medien und Wirtschaft zusammen. Zur diesjährigen 30. Party waren rund 4.500 Besucher in die ganz im vorindustriellen Landhausstil gehaltenen Veranstaltungsstätte Hughes Manor in der Innenstadt von Houston gekommen.

Neben dem Entertainment der Gäste sollten bei dieser besonderen Veranstaltung jedoch vor allem wohltätige Ziele im Mittelpunkt stehen. So wurden im Rahmen des Events die Steinberg-DeNicola Humanitarian Awards vergeben, mit denen gesellschaftliche Projekte rund um den Sport gefördert und Mitglieder der NFL-Community für besondere karitative Initiativen und Leistungen ausgezeichnet werden. 2017 erhielten die Preisträger für ihre gemeinnützigen Tätigkeiten zudem die Erlöse der stillen Sport-Memorabilien-Auktion des Events.

„In diesem Jahr konnten wir eine ganz außergewöhnliche Gruppe von Individuen auszeichnen. Jeder von ihnen hat seine jeweilige Rolle in der NFL benutzt, um anderen Menschen etwas Gutes zu tun“, erläutert Steinberg. „Wir sind sehr stolz, diese wichtige Arbeit und die erbrachten Opfer anerkennen zu können, mit der sie der Gesellschaft etwas zurückgeben.“

Die Auszeichnung wurde 2015 von Steinberg und seinem Partner Cosmo DeNicola, unter anderem Miteigentümer der „Arena Football League Philadelphia Soul“ und Gründer von Amtech Software ins Leben gerufen.

„Cosmo DeNicola einmal von einer anderen als seiner geschäftlichen Seite kennenzulernen, war ein spannendes Erlebnis“, berichtet Günter Hofmann, Geschäftsführer von fecher. „Und ebenso natürlich der ganze Event: Wir haben legendäre Spieler, Trainer sowie NFL-Manager getroffen und konnten uns in dieser besonderen Atmosphäre mit unseren Kunden und Interessenten unterhalten. Als Sponsor profitieren wir von der großen Präsenz unseres Unternehmens, während wir gleichzeitig einige der NFL-Spieler in ihrer humanitären Arbeit unterstützen konnten.“