Datenbank - Definition: Was ist eine Datenbank? | fecher
Kontaktieren Sie uns!

Datenbank: Definition und Begriffserklärung

Unternehmen haben in der heutigen Zeit Zugriff auf massenweise Daten — mehr als jemals zuvor. Um zukunftsfähig zu bleiben, werden moderne Datenbanken benötigt, um diese Daten überhaupt speichern und auswerten zu können. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff eigentlich? Lesen Sie das Wichtigste dazu in der nachfolgenden Datenbank-Definition.

Definition “Datenbank”: Was sind Datenbanksysteme?

Eine Datenbank ist ein System, um elektronische Daten zu sammeln und einer logischen Struktur folgend zu speichern. Über ein zugehöriges Datenbankmanagementsystem (DBMS) erfolgt der Zugriff auf die Datenbasis (Data). So wie in der Softwareentwicklung Programmiersprachen verwendet werden, gibt es bei Datenbanken Datenbanksprachen, die auch Abfrage-Sprachen genannt werden.

Eine grafische Oberfläche wird dem Benutzer durch eine wiederum übergeordnete Anwendung geboten, die es möglich macht, Datensätze zu erstellen und zu bearbeiten. Im Rahmen einer Anwendungsmodernisierung kann auch eine Datenbank-Migration notwendig werden, um die Verwaltung der Daten den neuesten technischen Standards und Sicherheitsaspekten anzupassen.

Das am weitesten verbreitete Modell von Datenbanksystemen ist die sogenannte relationale Datenbank, die auf der Speicherung der Informationen in Tabellen basiert. Bei relationalen Datenbanken kommt die Datenbanksprache SQL (Structured Query Language) zum Einsatz.

Neben dieser Datenbank-Definition finden Sie weitere wissenswerte Begriffserläuterungen in unserem IT-Glossar!