Datenbank-Migration | fecher

Sprache wechseln Deutsch

Datenbank-Migration

In der Theorie ist der Wechsel von einer Datenbank zu einer anderen ganz einfach: Dank der Standardisierung von SQL sollten die vorhandenen Anwendungen grundsätzlich mit einer beliebigen neuen Datenbankplattform zusammenarbeiten können. Die Praxis allerdings sieht anders aus. Da stehen einem problemlosen Umstieg inkompatible Herstellerstandards zur Definition von Tabellen und Views, proprietäre Programmiersprachen für Trigger und Stored Procedures und nicht zuletzt erhebliche Abweichungen der einzelnen SQL-Dialekte im Wege. Mit der toolgestützten Dienstleistung dbPORTER und der Middleware-Komponente sqlTRANSLATOR macht fecher den Datenbankumstieg endlich so einfach, wie er von den Erfindern von SQL eigentlich einmal gedacht war.

Vorgehensmodell

Ein Migrationsprojekt für Datenbanken gliedert sich in vier Phasen:

Phase 1:

Wir bilden die bestehende Tabellenstruktur auf der Zieldatenbank ab. Aus Anwendungssicht verhält sie sich damit exakt wie die Ausgangsdatenbank.

Phase 2:

Wir setzen die Datenbanklogik in der Form von Stored Procedures, Trigger und Views um. Auch Systemtabellen der alten Datenbank stehen in der neuen Datenbank zur Verfügung.

Phase 3:

Das Skript für die Tabellenstruktur, wie auch für die gesamte Logik, wird im dbPORTER implementiert. Dieses Werkzeug verbindet als Migrationswerkzeug und Datenpumpe die alte und neue Datenbank. Es erstellt die neue Struktur und übernimmt alle vorhandenen Daten. Anschließend erfolgt eine Verifikation des Vorgangs mit umfassender Protokollierung.

Der dbPORTER wird als Werkzeug zur Verfügung gestellt, um während der Entwicklung jederzeit Test-Migrationen durchführen zu können. Nach Abschluss der Arbeiten werden damit alle beim Kunden installierten Datenbanken migriert.

Phase 4:

Die Mittelschicht sqlTRANSLATOR wird als ADO.NET Data Provider in die Anwendung eingebunden und übersetzt zur Laufzeit die SQL-Statements der .NET-Anwendung in die Syntax der Zieldatenbank.

Bei den unterstützen Datenbanken konzentrieren wir uns auf die Ablösung der OpenTextTM SQLBase und IBM Informix als Ausgangsplattformen und den SQL-Server, die Microsoft Azure SQL Database sowie Oracle als Zieldatenbanken. Weitere Datenbanken beurteilen wir für Sie gerne im Kontext eines Projektes. Die Werkzeuge dbPORTER und sqlTRANSLATOR bieten wir im Rahmen des Porting Projects zum Festpreis an.